artnovum – das neue kunstmagazin +41 61 283 20 10

Portfolio Post with Video

Video

Though the long period of a Southern whaling voyage , the peculiar perils of it, and the community of interest prevailing among a company, all of...

Read more

What We Do Optional Subtitle

Latest In My Blog

The art of Ice-swimming.

Comments (0) ARTNOVUM WORLD

Schnee in Basel. Lufttemperatur minus 8°C. Wassertemperatur des Rheins 3.8°C. Ich schwimme durch die Stadt. An meiner Seite ein Schneemann auf einer Styroporplattform. Die unglaubliche Geschichte begann im Herbst. «Einfach nicht aufhören, wenn die Temperaturen sinken.» Und wie sie sanken. Zum Glück lernte ich in der Zwischenzeit Wim Hof und seine Methode kennen: Atemtechnik. Kälteerfahrung. Mindsetting.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_0374-768x1024.jpg

Ich stieg in den Rhein. Ab Mitte November praktisch täglich. Es wurde nasskalt, garstig. Die Kälte kroch schon durch die Kleider bei der Anfahrt. Der innere Schweinehund lief zur Hochform auf: «Heute doch nicht. Du erkältest dich. Das ist verantwortungslos. Kein Mensch würde bei diesem Wetter….»

Die Wassertemperatur näherte sich langsam den einstelligen °C. ich stieg weiter in den zunehmend eisigeren Rhein. Mit einer gewissen Verbissenheit. Aufgeben? Ja nicht. Wenn nur die Finger, Handgelenke, Zehen, Füsse nicht wären. Es kam der Moment, wo ich kaum mehr den Schlüssel im Schloss drehen konnte, 5 Minuten versuchte, die Tür aufzukriegen. Oder den Schneppverschluss beim Schwimmsack. Totenfinger, Totenzehen.

Ich konsultierte meine Ärztin. Sie war voller – nein, nicht Panik – Bewunderung. Die Finger, Zehen würden besser mit der Zeit. Jeder Winterschwumm ein Workout für die feinen Gefässe. Erst trug ich Neopren Handschuhe. Konnte sie dann jeweils kaum ausziehen. Dann kam Weihnachten näher. Familienfeier wg. Coronamassnahmen abgesagt. Am 22. Dezember, ein trüber, grauer, trostloser Tag, sprang mich die Idee an:  Wärs möglich, mit einem geschmückten, erleuchteten Weihnachtsbaum den Winterrhein auf meiner Strecke durch die Stadt runter zu schwimmen? Der Teufel ist ein Eichhörnchen. Ein erster Baum versank beinahe in den Fluten. Es galt, eine neue «Schwimminsel» zu bauen. Aus Styropor. 99 von 100 Leime kleben alles, nur nicht Styropor. Am 24. – just in time – stand sie, schwamm sie und hielt den voll geschmückten und leuchtenden Baum über Wasser. Da schwimmt sie:

https://telebasel.ch/2020/12/24/mit-dem-baum-den-bach-ab/

Es ging weiter. Schnee in Basel. Es wurde ungewöhnlich kalt für Basel. Richtig eisig. Die nächste Idee klopfte an: «Einen Schneemann bauen und mit ihm den Bach ab.» Gedacht, getan. Die Handschuhe brauchte ich nicht mehr. Die Ärztin hatte recht. Nur die Füsse steckte ich weiter in eine Art Schwimmschuhe. Zum Schutz vor Schnittwunden durch Scherben und andere spitze und schneidende Objekte. Klamme Füsse haben ein äusserst reduziertes Gefühlsempfinden, das musste ich mal schmerzlich-verwundert nach dem “Auftauen” feststellen.

Bild: Pino Covino

«Keep on going.» Die Worte von Wim Hof klangen nach. Bei jedem Einstieg, bei jedem Einschwumm. Die Kälte umarmen funktioniert. Zusammen mit der Wim Hof Method Atemtechnik kam ich gut durch den Januar. Das Interesse, die Bewunderung durch die dich vermummten Spaziergänger, die Polizei, den Fährmann, die Medien, erste Kunden verstärkten den Endorphine-Effekt der Kälte-Therapie. «Du steigst nicht zweimal in denselben Fluss.» Wie wahr. Jeder Tag, jeder Schwumm war, ist anders. Das macht es interessanter, lustvoller, und dazu kommen Anfragen und Vorschläge, Aufträge. Schön.

https://www.persoenlich.com/werbung/rheinschwimmen-im-winter-ist-therapie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_4973-3-1024x958.jpeg
(mehr …)

Read more

Dorette Gloor macht Basel Ohren

Comments (0) ARTNOVUM WORLD

Mit «die spannendschte Gschichte us em Alte Teschtamänt» macht die Autorin Dorette Gloor Baslerinnen und Baslern ein herrliches Geschenk – und Ohren. Sie trägt hier alle Geschichten aus ihrem neuen Buch in schönstem Baseldütsch vor: von «D Erschaffig  vo dr Ärde» über «S Paradys» und «d Arche Noah» bis zum «Uuszug us Egypte».

alti-testament_orig

Dorette Gloor neuestes Buch ist in Versform auf Baseldüütsch geschrieben. ​Iris Lydia Frei hat «Die spannendschte Gschichte us em alte Teschtamänt» humorvoll illustriert. Das Buch mit CD erscheint im Basler IL-Verlag.

Die Autorin freut sich, in diesen besonderen Zeiten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein besondere Hör-Geschenk jetzt und hier zu machen.  Hören Sie das Vorwort und ««D’Erschaffig vo de Wält» hier und alle 17 «spannendschte Gschichte us em alte Teschtamänt» als besonderes Geschenk für eine kurze Zeit auf der Website der Autorin. www.dorettegloor.ch  Hier können Sie das Buch mit CD der «spannendschte Gschichte us em alte Teschtamänt» auch gleich vorbestellen.

Zum Anhören und Staunen: 17-mal Spannung  «us em Alte Teschtamänt»:

Innentitel AT

S Vorwort

Erschasffig Ärde

D Erschaffig vo dr Ärde

S Paradys

S Paradys und alle weiteren «spannendschte Gschichte us em alte Teschtamänt» hier. Bitte klicken.

Die bis jetzt erschienen Bücher der Autorin können hier bestellt werden. Es gibt sie in allen guten Buchhandlungen, im Online-Buchhandel und direkt beim IL-Verlag. 

 

47DB4362-A7FF-45DC-ADF2-35A7FE2E0BE4B7B66B14-2ED1-4FA4-8EE3-AF51CB8191AE8460FE1A-7E77-4815-B19C-612128393424

 

Die Autorin, die Illustratorinnen und der Verlag freuen sich auf Ihre Bestellungen, Vorbestellungen und den Kontakt zu Ihnen. Besten Dank. Bleibt gesund.

 

 

Read more

Aqua alta storica

Comments (0) ARTNOVUM WORLD

«May you live in interesting times», so das Motto der 58. Biennale Arte di Venezia 2019. Was sich Kurator Ralph Rugoff und sein Team ausgedacht hatten, inszenierte die Natur auf ihre Art in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch den 13. November. Eine Art bebildertes Tagebuch.

Der Sonntag, 10.11. Ankunft. Vorfreude auf ein «Aqua Alta normale» mit blubbernden Dolendeckeln auf dem San Marco und spiegelnden Lichtern. Wir wurden nicht enttäuscht.

9991A285-EB26-4326-B9AA-71BEA1CE7448_1_201_a

 

San Marco war friedlich, der Campanile stand stramm –

IMG_5468 IMG_5494

und die Stege lagen wie immer vor AA wohl platziert und sauber gestapelt bereit. Courant normal in einer Stadt, für die Hochwasser kein Grund zur Panik ist.

IMG_2569 IMG_2558

Vor dem Riva degli Schiavoni liefen zur gleichen Zeit drei Kreuzfahrtriesen aus.

IMG_5407 IMG_2550

Buona notte, Venezia.  Tutto e pronto. Sogni d’oro!

IMG_5434  IMG_5417

((Wird fortgesetzt.))

 

 

 

Read more